Resumee Podiumsdiskussion

22. Oktober 2012 | 19 Uhr
Harmonie Heilbronn, Maybachsaal

Dass Architektur und Städtebau keine trocken-theoretische Materie, sondern durchaus lebendige und emotional besetzte Themen sind, zeigte die Podiumsdiskussion, die am Montag im vollbesetzten Maybachsaal der Harmonie in Heilbronn stattfand.

Unter dem Titel „Fünfundzwanzig Plus Sieben“ diskutierten Vertreter aus Architektur, Städtebau und Landschaftsplanung, sowie Politik und Verwaltung über die architektonische und städtebauliche Entwicklung der Stadt Heilbronn von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart und wagten darüber hinaus den Blick auf die 2019 anstehende Bundesgartenschau.

Nicht zu letzt durch den überwältigenden Besucherandrang wurde bewusst, welchen Stellenwert die gegenwärtige Diskussion über die Zukunft der Stadt derzeit in der Heilbronner Öffentlichkeit einnimmt.

Neben einer fachlich hochinteressanten Debatte über Ursachen und Auswirkungen einer vom Pragmatismus der Nachkriegsjahre und der Fixierung auf die autogerechte Stadt geprägten Stadtplanung, kam auch die kritische Auseinandersetzung mit den Entwicklungen der jüngeren Gegenwart nicht zu kurz. Dabei zogen die Gesprächsteilnehmer jedoch ein überwiegen positives Fazit: Die Menge an qualitätvoller Architektur in dieser Stadt hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen, was sich nicht zu letzt auch in dem 240Seiten starken, soeben neu erschienenen Architekturführer Heilbronn widerspiegelt.

Der Ausblick auf die in sieben Jahren stattfindende Bundesgartenschau und die damit verbundene Entwicklung des neuen Stadtteils Neckarbogen, ließ das Podium dann durchweg ins Schwärmen geraten. Die Teilnehmer zeichneten ein visionäres Bild einer grünen Stadt am Fluss, die qualitätvolles Wohnen mit Arbeit, Bildung, Kultur und Freizeit generationenübergreifend zu einem neuen Stadtverständnis verbindet.

Bildergalerie

Video

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*